Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Service-Telefon
0651 712-1111
Fragen zum Online-Banking?
0651 712-4141
Sperr-Notruf
116 116
WhatsApp-Service
0651 712-1111
Unsere BLZ & BIC
BLZ58550130
BICTRISDE55XXX

Sparkasse Trier
Theodor-Heuss-Allee 1
54292 Trier

Coronavirus

Alles Wichtige auf einen Blick

Coronavirus

Alles Wichtige auf einen Blick

  • Die Bargeldversorgung ist gesichert
  • Online-Service-Center - immer verfügbar
  • Mit Online-Banking erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte bequem im eigenen Zuhause
Wichtige Hinweise

Coronavirus - Wichtige Fragen und Antworten

Das Coronavirus ist inzwischen auch in unserem Geschäftsgebiet angekommen. Wie hat sich die Sparkasse Trier auf diese Situation eingestellt und was bedeutet das für den Umgang mit Geld? Wir haben wichtige Fragen zusammengetragen und geben Antworten.

Bund und Länder haben weitreichende Richtlinien zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie ergriffen. Die Ausbreitung des
Coronavirus lässt sich nur mit solidarischen und entschiedenen Maßnahmen verlangsamen. Die Sicherstellung der Grundversorgung mit Finanzdienstleistungen steht nun im Mittelpunkt unseres Handelns.

Informationen und Services für Privatkunden

In der aktuellen Situation bleiben Sie weiterhin handlungs­fähig. Die Bargeld­versorgung über Geld­automaten ist sicher­gestellt. Mit den Online-Services Ihrer Sparkasse machen Sie wichtige Bank­geschäfte einfach von zu Hause aus.

Kredit­raten aussetzen

Wenn Sie von der Corona-Krise betroffen sind und Ihnen deshalb die Zahlungen nicht zumutbar sind, können Sie ab sofort die Aussetzung der Zins- und Tilgungszahlungen für Ihre Verbraucherkredite für drei Monate veranlassen. Die gesetzliche Regelung dazu sieht vor, dass Sie die Zahlungen spätestens im Juli 2020 wieder aufnehmen müssen. Zahlungen, die Sie jetzt aussetzen, werden angehängt an die ursprünglich vereinbarte Kreditlaufzeit.

Vorraussetzung:
Entsprechend dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie müssen Sie aufgrund der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie Einnahmeausfälle erlitten haben, die es Ihnen unzumutbar machen, Ihre Verpflichtungen aus dem Darlehensvertrag zu erfüllen, ohne Ihren oder den angemessenen Lebensunterhalt Ihrer Familie zu gefährden.

Für diese Voraussetzungen müssen Sie Nachweise erbringen, anhand derer wir eine Überprüfung vornehmen können. Wir werden Sie im Nachgang um die entsprechenden Nachweise bitten.

Bitte beachten Sie, dass das Recht auf das Recht der Aussetzung der Kreditrate nicht für KfW-Förderkredite gilt.

Sie nutzen Online-Banking

Als Sparkassen-Kunde mit Online-Banking können Sie ab sofort die Aussetzung der Raten veranlassen.

Sie nutzen Online-Banking nicht

Jetzt Online-Banking abschließen und sofort nutzen.

Danach können Sie das Aussetzen der Raten veranlassen

 

Wenn Sie kein Online-Banking-Kunde sind,
benötigt Ihre Sparkasse einige Informationen von Ihnen.

Schritt 1
Laden Sie sich bitte folgendes Formular als PDF herunter „Anfrage zur Darlehensaussetzung“

Schritt 2
Füllen Sie das heruntergeladene Formular „Anfrage zur Darlehensaussetzung“ bitte aus. Senden Sie es anschließend unterschrieben an folgende E-Mail-Adresse: kontakt@sk-trier.de

Schritt 3
Ihre Sparkasse nimmt Kontakt zu Ihnen auf, sobald Ihre Anfrage eingegangen ist.

Bleiben die Filialen weiterhin geöffnet?

Zum Schutz von Mitarbeitern und Kunden, und um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, schließt die Sparkasse Trier alle Filialen bis zum 17.04.2020 für den allgemeinen Kundenverkehr.

Wir schließen die Türen für den allgemeinen Kundenverkehr, halten aber den Geschäftsbetrieb weiterhin aufrecht. Die Mitarbeiter sind telefonisch und per E-Mail weiterhin erreichbar. Nach vorheriger Terminvereinbarung können auch weiterhin dringende und nicht aufschiebbare Angelegenheiten (insbesondere Liquiditätshilfen) durch persönlichen Besuch in den Filialen

  • Theodor-Heuss-Allee,
  • Viehmarkt,
  • Konz,
  • Saarburg,
  • Schweich und
  • Hermeskeil

in Anspruch genommen werden. Für die Bargeldversorgung und den Kontoservice stehen die Geldautomaten und SB-Geräte wie gewohnt zur Verfügung. Ebenfalls steht das Online-Angebot über die Sparkassen-App oder die Internetfiliale der Sparkasse Trier uneingeschränkt zur Verfügung.

Wie ist die Sparkasse Trier auf eine Corona-Pandemie vorbereitet?

Die Sparkasse Trier hat, wie alle Sparkassen, Notfallpläne für die Fortführung des Geschäftsbetriebs. Sowohl auf technischer als auch auf organisatorischer Ebene haben wir bereits Präventivmaßnahmen eingeleitet, um den Geschäftsbetrieb auch in Krisensituationen zu gewährleisten und eine Geldversorgung in unserem Geschäftsgebiet sicher zu stellen.

Die Sparkasse Trier verzichtet bis auf Weiteres auf sämtliche Kunden- und Mitarbeiterveranstaltungen. Termine mit Kunden werden nach Möglichkeit telefonisch wahrgenommen. Dienstreisen werden nur dann angetreten, wenn sie wirklich nötig sind. Ergeben sich
Anzeichen, das Mitarbeitende infiziert sein könnten (Risikogruppe, Reisende), werden diese vorsorglich unter häusliche Quarantäne gestellt.

Die Sparkasse Trier hat die aktuellen Entwicklungen sehr genau im Blick und bewertet diese täglich. Derzeit sehen wir aber keinen Anlass für hektische Aktivitäten.   

Muss ich Angst haben, mich beim Zahlen mit Bargeld anzustecken?

Geldscheine gelten nicht als Übertragungsweg. Es gibt keinerlei Belege dafür, dass das Coronavirus durch Banknoten übertragen wird.

Für den Bürger empfiehlt die Bundesbank im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch.

Welche alternativen Zahlungsformen kann ich nutzen?

Nutzen Sie für Zahlungen im Handel gerne kontaktlos Ihre SparkassenCard oder bezahlen Sie mit dem Smartphone. Das mobile Bezahlen können Sie jederzeit (auch vorsorglich) als App auf Ihr Android-Smartphone installieren. Bei Apple-Smartphones steht Ihnen ApplePay zur Verfügung.

Um Ihre Bankgeschäfte von zu Hause aus zu erledigen, bietet Ihnen unsere Internetfiliale den richtigen Anlaufpunkt.

Soll ich meine Aktien jetzt verkaufen?

Zum jetzigen Zeitpunkt Wertpapiere zu verkaufen, ist keine sinnvolle Reaktion. Es gehört zu den typischen Reflexen vieler Privatanleger, dass sie ihre Aktien bei Tiefstkursen verkaufen. Wer um diese Tücke weiß, schafft es vielleicht, diesen Fehler zu vermeiden. Vielmehr ist die gegenwärtige Phase für Anleger mit langem Atem erfahrungsgemäß ein guter Zeitpunkt für den zeitlich gestaffelten Aufbau von Aktienpositionen. In der Vergangenheit wurde in solchen ausgeprägten Marktschwächephasen stets die Saat für eine gute Renditeentwicklung in den Folgejahren gelegt.

Sprechen Sie bei Fragen gerne Ihre Beraterin oder Ihren Berater an, am besten telefonisch oder online.

Von Zuhause ist einfach
 

In diesen turbulenten Zeiten ist es praktisch und nötig, wenn man vieles von Zuhause erledigen kann.      

Online-Banking - Immer verfügbar und sofort nutzbar

Mit Online-Banking erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte einfach und bequem im eigenen Zuhause. Auch mit  der Sparkassen-App nutzbar.    

Online-Service-Center - Immer verfügbar

Nutzen Sie das Online-Service-Center mit den zahlreichen Services rund um Ihr Konto bequem von Zuhause aus. 24 Stunden erreichbar, immer und überall.   

Sparkassen-App

Viele praktische Funktionen für Ihr mobiles Banking: Einfach mit Kwitt Geld überweisen, Foto­überweisung, Klick­sparen, Kontowecker, Multibanking und mehr

Chatbot Linda

Unser Chatbot Linda steht Ihnen hier für Auskünfte im direkten Dialog zur Verfügung.

WhatsApp-Service

Wenn man seinen Finanzpartner rund um die Uhr erreichen kann.

Fragen und Antworten

Aktuelle Informationen

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Corona trifft die deutsche Wirtschaft hart. Wie gut sind die Sparkassen aufgestellt?

Die Sparkassen sind sehr gut geschützt. Als besonders einlagenstarke Institute verfügen sie über eine hohe Liquidität und übererfüllen die von der Bankenaufsicht geforderten Eigenkapitalquoten deutlich. Sparkassen und Genossenschaftsbanken sind Beispiele dafür, dass man auch auf dem hart umkämpften deutschen Bankenmarkt stabile Erträge erwirtschaften kann.

Bereits in der Finanzkrise 2009 waren die Sparkassen als Ganzes der große Stabilisator unserer Volkswirtschaft. Das funktioniert, weil die Sparkassen in allen Regionen Deutschlands ein hohes Vertrauen genießen und in wesentlichen Geschäftssegmenten Marktführer sind.

Kann ich weiterhin mit Karte und Bargeld bezahlen?

Auf jeden Fall. Die Bargeld­versorgung und die Zahlungs­systeme sind und bleiben komplett funktions­fähig.

Wie kann ich möglichst hygienisch bezahlen?

Kontaktlose Karten­zahlungen sind bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe am Kassen-Terminal möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe der gewählten Entsperr­methode am eigenen Smartphone – also Geräte-Code, Finger­abdruck oder Gesichts­erkennung – und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Wir empfehlen darüber hinaus, für tägliche Zahlungs­vorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der Sparkassen-Card, mit einer Sparkassen-Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen.

Verfügen die Sparkassen über ausreichend Rücklagen, um kurzfristige Zahlungsausfälle von Kunden gut zu stemmen?

Ja. Die Sparkassen haben eine hohe Liquidität und ausreichende Rücklagen sowie entsprechende Eigenkapital-Quoten. Das Kreditrisiko­management liegt in den einzelnen Häusern. Die Sparkassen haben seit Jahren einen Passiv­überhang – also Einlage minus ausgegebene Kredite – von mehr als 100 Milliarden Euro.

Infos und Services

Online-Banking-Verfahren im Überblick

Erledigen Sie einfach, sicher und schnell Ihre Bank­geschäfte von zu Hause.

Bargeld­versorgung

Die Bargeld­versorgung der Sparkassen ist sicher­gestellt. Damit dies für alle Sparkassen-Kunden gilt, achten Sie bitte darauf nur nach Bedarf Bargeld abzuheben.

Alle Services im Überblick

Im Service-Center Ihrer Sparkasse finden Sie viele weitere Services. Erledigen Sie diese einfach jederzeit von Zuhause aus.

Kontaktlos-Zahlverfahren

Bezahlen Sie mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte), S-Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und Ihrem Smartphone ganz einfach kontaktlos. Schnell, bequem und hygienisch. Bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe.*

Sparkassen-App

Nutzen Sie viele praktischen Funktionen Ihrer Sparkassen-App. Banking per Smartphone und Tablet – einfach und sicher.

Weitere Informationen

Kurzarbeitergeld - Informationen für Arbeitnehmer Mehr erfahren
Robert Koch-Institut: Fragen und Antworten zu Coronavirus SARS-CoV-2 Mehr erfahren

Hinweise für Wertpapieranleger

Hier finden Sie wichtige Informationen zur aktuellen Lage und Impulse für Ihre Geld­anlagen mit Wert­papieren.

*Zur Sicherheit findet vereinzelt auch eine Abfrage der PIN bei Beträgen bis 25 Euro statt.

Ihre Sparkasse vor Ort

Ihre Sparkasse Trier ist für Sie da

Kontaktformular

Schreiben Sie eine Nachricht an Ihre Sparkasse direkt als E-Mail.

Chatbot Linda

Unser Chatbot Linda steht Ihnen hier für Auskünfte im direkten Dialog zur Verfügung.

Service-Hotline

Mo-Fr: 08:00 Uhr - 19:00 Uhr

0651 712-1111

Gemeinsam da durch.
Unterstützung für Firmenkunden in der Corona-Krise

Die wirtschaftlichen Folgen des Corona­virus treffen viele Unternehmer und Selbst­ständige hart. Informieren Sie sich über die aktuelle Situation und erfahren Sie, wie Ihre Sparkasse Firmenkunden unterstützt.

Weitere Informationen

Fragen und Antworten zur Corona-Krise finden Sie auf sparkasse.de

Newsblog Coronavirus

Wichtige Informationen der Sparkasse für ihre Kunden

 Cookie Branding
i